Tag 322: Super-sunny Sunday

Wir hatten heute wahnsinnig gutes Wetter. Laut Wetter-App waren es 25 Grad, aber gefühlt locker 30, da die Sonne ordentlich geknallt und kein Lüftchen geweht hat. Hab mich Vormittags auf unsere Terasse gesetzt und ein bisschen gelesen. Um 14 Uhr sind Vero und ich dann nach Philly reingefahren, wo wir uns mit Thenny, Desi, Desi's Nachfolger Au Pair und noch einem andren neuen AP im Rittenhouse Square getroffen haben. Desi fliegt ja Mittwoch nach Hause und hat somit heute ihren letzten Tag in Philly verbracht... Die Mädels mussten gegen 5 alle los, aber Vero und ich sind noch ein bisschen in der Stadt geblieben. Haben uns einen Cupcake gegönnt und noch ein bisschen im LOVE-Park gechillt. 

Achso, ich bin übrigens jetzt ein bisschen Muttertags-traumatisiert. Also ich wusste ja schon immer, dass die Amis in manchen Hinsichten (vor allem in der Bedeutsamkeit einiger "Feiertage") eine kleine Macke haben. Hier sind einfach alle durchgedreht. Omas haben ihren Schwiegertöchtern teure Geschenke gesendet, in vielen Restaurants durften Mütter heute für umsonst essen, der Schaffner brüllt durch's ganze Abteil "Happy Mother's Day" und an jeder Ecke wollte dir jemand Blumen oder Herzchenkekse andrehen. Man kann's auch übertreiben. 

 

 

Einfach mal nur halb so viel Wind machen und dafür jeden Tag dankbar sein!

Also Mama: Tut mir Leid, wenn dir heute kein Kellner, Busfahrer oder Supermarktverkäufer einen frohen Muttertag gewünscht hat. Reicht ja auch, wenn ich dir das sage.

Ich drück dich aus der Ferne und hab dich ganz doll lieb. Heute, morgen, gestern und für immer ♥

#mothersdayiseveryday

Kommentar schreiben

Kommentare: 0