Tag 310: This goodbye is not for good.

Ich habe heute den ganzen Tag versucht, Paula zu helfen, das Chaos in ihrem Zimmer zu beseitigen. Es sind beim Packen einfach immer mehr Dinge aufgetaucht, die sie auf keinen Fall hier lassen wollte und nach zwanzigtausend Mal Kofferaufmachen - Umpacken - Kofferzumachen - Wiegen haben wir es hat tatsächlich geschafft ihre 3 riesigen Koffer mit je exakt 23kg zu füllen. In den Handgepäckskoffer wurde dann der ganze Rest geschmissen, der nirgendswo mehr reingepasst hat. Dann kamen noch Laptop- und Handtasche dazu und ja, dann war der Haufen komplett. War ein super eigenartiges Gefühl, diesen Raum einfach komplett auszuräumen und nur die Möbel zurückzulassen. Ich kann mir das hier zwar grad noch gar nicht vorstellen, aber letztendlich bin ich davon auch gar nicht mehr weit entfernt... 

Egal, nicht drüber nachdenken. 

Jedenfalls hab ich mich grade von Paula verabschiedet, was irgendwie ganz komisch war. Ich bin mir sicher, dass es kein Abschied für immer ist, aber trotzdem steht es in den Sternen, wann wir uns das nächste Mal wiedersehen werden. Naja, immerhin wird es dank dem heutigen Stand der Technik, nicht zu problematisch werden in Kontakt zu bleiben! Sie wird mir trotzdem hier fehlen, die süße Maus :) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0