Tag 225: Snow Day - Klappe die 100. ?

Zumindest fühlt es sich so an. Ich versteh das Wetter hier einfach nicht. Gestern waren +12°C und herrlicher Sonnenschein und heute wieder kalt und alles mit einer dicken weißen Decke überzogen. Es hat definitiv mehr als die erwarteten 20cm geschneit. Ich würde fast behaupten, dass es sogar das meiste war, was je diesen Winter hier runtergekommen ist an einem Tag. Das einzig Gute war, dass der Schnee zum ersten Mal nicht pulverig war, sondern schön nass, sodass ich mit den Kids immerhin mal einen Schneemann bauen konnte. 
Em ist gar nicht erst zur Arbeit gegangen und C kam auch Mittag wieder heim, da keiner seiner Patienten erschienen ist. War also unerwarteter Weise doch nur ein halber Tag für mich. 

Habe mich nachmittags seit Monaten mal wieder in meinen Cutural Care Account eingeloggt und siehe da - konnte ich doch tatsächlich schon die Buchung meines Rückflugs anfordern. Meine zwei Wunschdaten sind jetzt der 22. oder 23. Juli. Bin gespannt, ob CC diese Anfrage berücksichtigen kann. Aber erfahren werde ich es sicherlich eh nicht vor Mai... 

 

Ich hab mich heute übrigens nochmal ein bisschen schlau gemacht, was diese Werbegeschichte beim Super Bowl angeht. Und zwar müssen Firmen echt 4 Millionen Dollar für einen 30-sekündigen Werbespot während des Spiels hinlegen. Generell ist dieses Sportevent einfach nur reine Geldmache. 
In den gesamten USA fanden gestern ungefähr 7,5 Millionen Super Bowl Partys statt mit einem Durchschnitt von 17 Gästen. Pizzalieferanten machen ein Drittel ihres Jahresumsatzes an diesem Tag, aber auch Chicken Wings, Chips und Popcorn stehen ganz oben auf der Besorgungsliste eines jeden Gastgebers. Nur an Thanksgiving wird mehr gegessen. Wer nicht von Zuhause aus geschaut hat, bezahlte für sein Ticket mindestens 1600 Dollar (für den billigsten Platz). Für etwas bessere Sicht konnte man schonmal an die 375.000 Dollar pro Karte blechen. Plus 500 Dollar für ein Parkticket und nochmal 2000 für die Übernachtung im Hotel nicht zu vergessen - aber das macht's am Ende auch nicht mehr aus. Der Verkauf von Kopfschmerztabletten steigt am Super Bowl Monday um 20% ... "Super Bowlitis" nennen die Amis das und bleiben auch gut und gern mal an diesem Montag Zuhause. Na wie gut, dass heute eh Schneetag war, da hatten sie gleich eine andere Ausrede, warum man auf keinen Fall zur Arbeit kommen kann. Gut eingefädelt! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0