Tag 188: Zeit für mich

Meine Gastfamilie hat sich heut Morgen spontan überlegt, runter zu Bubbie und Zadie nach Potomac zu fahren über's Wochenende, sodass ich hier zwei Tage in absoluter Ruhe genießen kann. Über Mittag bin ich mit Marie und Lisa in's Gym gefahren. Ich war seit gefühlten Wochen schon nicht mehr da und die dreiviertel Stunde auf dem Laufband hat wahnsinnig gut getan. Zurück zu Hause hab ich dann gaaaaanz lang und viel geskyped. Danach wurden Fotos rausgesucht, die ich als nächstes in's Scrapbook kleben will. Ich habe meine Haare gefärbt, mir Gedanken über meinen Reisemonat gemacht und angefangen die letzten zweieinhalb Wochen, in denen meine Eltern mich begleiten werden, durchzuplanen. Nebenbei wurde die Küche ein bisschen aufgeräumt, wobei ich drei überreife Bananen gefunden habe. Gegessen hätte die wahrscheinlich niemand mehr, aber zum Wegschmeißen waren sie auch zu schade... Nun befindet sich ein Banana Bread im Ofen und das ganze Haus duftet himmlisch! War ein super entspannter Tag und ich wette, dass ich morgen sogar mal ausschlafen kann, weil hier einfach Totenstille herrschen wird. Herrlich! :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0