Tag 175: Ein wilder Hühnerhaufen

Bis 16.30 Uhr lag über unserem Haus noch himmlische Ruhe. Ich habe die Gunst der Stunde(n) genossen und den ersten Teil meiner Hausaufgabe fertiggestellt. 1687 Wörter. Glückwunsch an mich selbst. Nun nochmal der gleiche Spaß für den zweiten Part. Also um ehrlich zu sein, finde ich es ja fast super, das Gehirn mal wieder ein bisschen anzustrengen. Allerdings hätte ich mehr Lust auf Mathe, anstatt mir darüber Gedanken zu machen, ob ich jetzt in der Stadt 'ne schönere Kindheit gehabt hätte als in meinem süßen Dörfchen. Defintiv verschenkte Zeit! Aber was tut man nicht alles.
Nun gut, zurück zum Thema. Ab nachmittags halb 5 sind dann hier also so an die 20 Kinder eingetrudelt, um G's 5. Geburtstag zu feiern . Das Ganze war als Sleep-Under-Party aufgezogen. "Under" (statt "Over") deshalb, weil die Schnuckies kurz vorm Schlafengehen alle wieder abgeholt haben. Passend zum Anlass kamen aber alle in ihren Pyjamas. Es wurden Kissenbezüge bemalt, Geschichten vorgelesen, Pizza sowie Kuchen gegessen, ein kleiner Film geschaut und Popcorn dazu gegessen. Gegen 19 Uhr war das ganze Spektakel dann vorbei und insgesamt muss ich sagen, dass es echt verdammt wenig Geheule und Gezicke gab, dafür dass hier nur kleine Weiber rumgehüpft sind. Natürlich war es trotzdem ein wenig chaotisch, aber zum Schluss sind alle mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause gegangen. :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0