Tag 166: Der Himmel weint!

 

 

 

Ich komme gerade mit Marie und Paula von einer Tanzveranstaltung vom Eastern College, was hier in der Nähe ist. Die haben eine eineinhalbstündige Show auf die Beine gestellt mit Solo- und Gruppenbeiträgen, die sehr breitgefächert in die Richtungen Modern Dance, Ausdruckstanz, Jazz Dance und Stepptanz gingen. Viele der Tänze wurden sogar von den Studentinnen selbst choreographiert, die ja auch grade erst so um die 20 Jahre alt sind. Dafür war das echt richtig gut gemacht und hat mich so an meine Zeit beim Tanzen erinnert. Das fehlt mir auch wirklich, wenn ich so drüber nachdenke. Aber lässt sich nicht ändern. Die Red Hot Dance Class im Gym ist jeden Montag- und Freitagmorgen schon ein kleiner Trost. ;)

 

 

 

 

Aber nochmal zum Titel.

Ich habe heute frei gekriegt und es hat wirklich den ganzen Tag durchgängig geregnet. Es ist zwar relativ mild, aber angenehmer wurde es dadurch trotzdem nicht. Doch zur Stimmung hat das Wetter definitiv gepasst... Meine liebe Sara, mit der ich vor fünfeinhalb Monaten noch zusammen in New York angekommen bin und so viele kleinere und größere Ausflüge seitdem unternommen habe, musste leider heute wieder heim nach Österreich fliegen. Marie und ich haben heute noch einen halben Tag mit ihr verbracht, bevor wir sie dann schweren Herzens um 17 Uhr gehen lassen mussten. Aber wie sagt man doch... Man sieht sich immer zwei Mal im Leben. Wehe, das bewahrheitet sich nicht!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0