Tag 157: Happy Hanukkah!

Ganz spontan habe ich dann auch mal erfahren, dass heute schon der erste Hanukkah ist. Insgesamt dauert dieses Fest ja 8 Tage an und dieses Jahr beginnt es wohl besonders zeitig.

Aber begonnen hat der Tag erstmal ganz normal. Kinder früh in die Schule gebracht und dann hatte ich halt nur knappe 3 Stunden frei, weil G um 12 schon wieder abzuholen war. E kam auch kurz nach halb 1 dazu und nach einer kleinen Mittagsmahlzeit haben wir noch 3 Stunden Zeit mit Basteln, Malen und Brettspielen totgeschlagen. Morgens an der Bushaltestelle hatte mir eine andere Mutti erzählt, dass heute so ein neuer Kinderfilm rauskommt in den Kinos und was gibt es für eine schönere Beschäftigung als an einem verregneten Nachmittag ins Kino zu gehen, um ein Disney Movie zu schauen. Der Trailer ist so wahnsinnig niedlich!! (http://www.youtube.com/watch?v=-WdC4DaYIeQ)

Der Film an sich war auch echt süß und als wir dann nach Hause kamen, waren sogar schon Em und C da. Wir haben alle gemeinsam Abendbrot gegessen und dann wurde die erste Kerze an der Chanukkia (Hanukkah-Kerzenständer mit 9 Kerzen – 8 für die jeweiligen Tage und die sog. „Schamasch“, um diese zu entflammen) angezündet. Sie haben ein paar jüdische Lieder gesungen und dann gab es die ersten Geschenke für G und E. Die Kleine hat so eine Mikrofon- und Lautsprecher-Station bekommen, wo man ein Handy oder so anschließen kann und sie dann dazu mitsingt. Hier klang dann abends auch nur noch „Eye of the Tiger“, „Call me maybe“, „Scream & Shout“ &co durch’s Haus, haha. Für E gab’s eine riesige Hot-Wheels-Bahn, an der C erstmal noch eine Stunde gesessen hat, ehe er das Ding komplett aufgebaut hatte. Naja, immerhin gab es ja musikalische Untermalung von G. ;)
Bin gespannt, wie das mit dem Geschenke-Wahn die nächsten Tage weitergehen. Die Großeltern sind da sicher auch sehr spendabel und ich weiß, dass meine Gasteltern auch noch einige Sachen für die nächsten Tage haben. Ich hab keine Lust, dass meine Geschenke in dem ganzen Trubel untergehen und werde sie einfach bis zum letzten oder vorletzten Tag aufheben; da bleiben sie vielleicht noch am ehesten im Gedächtnis hängen! 

Marie und ich hatten uns dann vorhin noch getroffen, weil wir uns ja nun bis Sonntag erstmal nicht mehr sehen. Sind runter zu Wawa gelaufen, haben uns Ben&Jerry’s Eis gegönnt und dann noch bei mir gesessen und geschnackt.

Der Tag war doch gar nicht so anstrengend, wie ich erwartet hatte! Und jetzt folgt hoffentlich ein langes, entspanntes Wochenende und ein schönes Thanksgiving morgen. Hach, ich freu mich!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0