Tag 145: Bye bye, Führerschein...

Keine Sorge, ich hab keine rote Ampel überfahren oder bin mit 60 mph durch ’ne Fußgängerzone gedüst. Ich war ja heute erneut bei der Führerscheinstelle und habe nun eine amerikanische ID bekommen (die Amis besitzen so was wie einen Personalausweis nicht, die Driver’s Liscence ist gleichzeitig ihr Ausweis; momentan ist das aber noch eine vorübergehende, die richtige wird mir in den nächsten Tagen per Post zugeschickt, dann mach ich mal ein Foto davon). Im Gegenzug musste ich aber meinen deutschen Führerschein abgeben, der nun angeblich nach Flensburg geschickt wird. Naja, laut den Geschichten, die ich von anderen Au Pairs gehört habe, krieg ich den wieder zu Gesicht. Ich weiß also schon, wofür ich die ersten 43,40€ in Deutschland investieren werde, sobald ich zurück bin. Klasse.

Ansonsten habe ich mal wieder ganze 2 Stunden heute gearbeitet. Von 7-9. Nachdem ich am frühen Vormittag aus dem Driver’s Liscence Center raus war, hab ich mich gleich auf den Weg in die King of Prussia Mall gemacht, wo ich mich mit Marie und Heidi getroffen habe. Mein Vorrat an warmen Sachen ist nun etwas aufgestockt und ich hab richtig gute Stiefel für schlappe 49 Dollar gekauft. Das hat mich sehr glücklich gemacht!

Wir waren erst am späten Nachmittag wieder zurück. Ich musste noch einen Riesenberg Wäsche zusammenlegen und hab nebenbei mit den anderen Mädels eine Abendplanung aufgestellt, die letztendlich doch mehr oder weniger über den Haufen geworfen wurde. Wir wollten halt Abendbrot essen gehen und dann noch in’s Kino, aber es war definitiv ein Fehler, Freitag Abend zur Cheesecake Factory zu fahren… Wir mussten fast eineinhalb Stunden (!!!) auf einen Tisch warten und nach dem Essen hatte irgendwie keiner mehr Motivation, einen Film zu schauen. Schlafen ist die bessere Option. Ich mach jetzt auch das Licht aus, gut Nacht!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0