Tag 144: Endlich mal ein Dinner ohne Proteste!

 

Mein Arbeitstag hat heute um 15 Uhr begonnen. Sehr entspannt! Ich war vormittags mit Marie bei Target und Michaels. Ich hab ein paar Geschenke für die anstehenden Geburtstage bzw. für Hanukkah besorgt und anderen Krimskrams gekauft.

Nachmittags hab ich mit den Kindern stundenlang gebastelt und plötzlich war es schon 18 Uhr. Nur gut, dass ich das Abendbrot schon vorbereitet hatte! Und es ist wirklich wahr; das Auge isst mit. Ich hab noch nie so leere Teller gesehen wie heute und auch den Satz „I looooove today’s dinner!“ hörte ich zum ersten Mal aus E’s Munde. Also hatte sich die Arbeit immerhin gelohnt und es hat auch wieder meine Ansicht bestätigt, dass man abends nicht zwangsläufig eine warme Mahlzeit benötigt. ;)

 

 

Ach und noch eine Neuigkeit! Der Typ von der Führerscheinstelle hat mich doch tatsächlich heute Mittag zurückgerufen und mir erklärt, dass alles in Ordnung ist und ich nun nochmal wiederkommen kann, um alles zum Abschluss zu bringen. Hatte ja eigentlich schon nicht mehr dran geglaubt, haha.

__________________________

& by the way: 250 Tage noch!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Pa (Freitag, 15 November 2013 17:04)

    ...warum haben wir eigentlich zu hause nicht das Abendbrot von dir vorbereiten lassen???

  • #2

    Josi (Sonntag, 17 November 2013 04:04)

    Ich glaube dieser Teil meiner kreativen Ader ist mir erst hier gewachsen.
    Aber ich mach dir dann nächstes Jahr auch gern mal nen kleine Eule zum Abendbrot, wenn du magst! :)