Tag 137: Da weiß man, was man hat!

Heute ist mal wieder alles normal. Nach den zwei anstrengenden Tagen merkt man echt, wie gut man es eigentlich hat mit den sonst üblichen 6 Stunden Freizeit. Ich hatte viel Zeugs am Computer zu erledigen, hab Abendbrot vorbereitet (gefüllte Zucchini und gebackene Tomaten mit Reis) und mal wieder mit ein paar Leuten geskyped. Videotelefonie ist so eine großartige Erfindung! Eigentlich hat man gar nicht das Gefühl, dass man so weit weg ist. :)

Nachmittags haben wir eigentlich die ganze Zeit nur gemalt. Ich hab die beiden noch unter die Dusche gesteckt und dann gab es auch schon Dinner. Später sind Marie und ich zum Fro-Yo nach Wynnewood gefahren, wo wir uns mit Karsten und noch zwei anderen Au Pairs getroffen haben. Die haben aber 21 Uhr dann geschlossen und das einzige, was noch offen hatte, war Starbucks. Da Kaffee allerdings um die Uhrzeit nicht mehr so die beste Idee ist, haben wir uns alle nur noch einen Tee geholt und Quizduell miteinander gespielt.

Jetzt ist es schon wieder kurz nach 11. Morgen nochmal zeitig raus und dann ist schon wieder Wochenende, juchu!! :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0