Tag 131: Mal wieder ein Stück Zuhause entdeckt

Morgen ist ja das November-Au-Pair-Meeting und das wird diesmal ganz groß aufgezogen. Ich kann mich grad nicht mehr erinnern, ob ich das letztens schon mal erzählt habe, aber bei dem Treffen im September wurden wir jeweils nach Ländern in Gruppen eingeteilt und hatten nun in den vergangenen Wochen die Aufgabe, einen landestypischen Stand vorzubereiten, bei dem wir bestimmte Dinge aus unserer Heimat vorstellen. Dieses Event findet dann morgen in so einer Kirche statt und alle Gastfamilien haben die Möglichkeit nachmittags vorbeizukommen, kleine Häppchen zu kosten und an den Aktivitäten teilzunehmen.

Unsere Gruppe, welche aus mir, Marie, Karsten, Lina, Linda und Alina besteht, hat sich überlegt, einen den deutschen Weihnachtsmarkt zu präsentieren. Wie gesagt, wir hatten dafür seit Mitte September Zeit… Aber irgendwie läuft es genau so wie in der Schule; alles auf den letzten Drücker (Allerdings werden die Sachen auch meist die Besten!)

 Marie und ich haben uns jedenfalls heute Morgen nach Philly aufgemacht, weil es dort einen Aldi geben soll. Und Tatsache; schon von Weitem leuchtete uns ein hellblaues A entgegen. Es war das reinste Paradies! Wirklich wie bei uns… Die Einkaufswagen hatten diese Ketten, die man nur mit ’nem Quarter (25ct-Stück) vom nächsten Wagen lösen konnte (hab ich hier bei noch keinem anderen Supermarkt gesehen), die Preisschilder waren gelb und es gab deutsche Produkte zu richtig billigen Preisen! Wir sind da bald nicht mehr geworden…

Und wie man es erwartet, stand natürlich auch schon jetzt Weihnachtskram in den Regalen. Da mussten wir zuschlagen! Für unsere Interessenten morgen gibt es nun also Mandelspekulatius, Lebkuchen und Marzipanstolle zum Probieren. Wir haben dann bei Marie noch ein bisschen auf Plätzchen-Factory gemacht und Vanille-Kipferl sowie Kokosflocken gebacken. Morgen werden frisch noch gebrannte Mandeln gemacht und dann ist alles perfekt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0