Tag 124: Mal wieder ein FREItag!

Em arbeitet ja freitags nicht bzw. nur von zu Hause aus und hat mir deshalb wieder einen Tag off gegeben. Wenn ich zählen würde, wie oft ich mittlerweile einfach mal so frei hatte, würde ich bestimmt schon auf eine zusätzliche Urlaubswoche kommen. Richtig nett! Und mal ganz davon abgesehen, dass das ein Vorteil für mich ist, finde ich es auch so gut, weil man eben merkt, dass sie das Au Pair nicht haben, um die Kinder abzuschieben. Ich glaube, da könnten sich andere Familien ne gute Scheibe von abschneiden, wenn man so manche Geschichten von anderen APs hört.

Ich bin jedenfalls gegen 8.30 Uhr das erste Mal wach geworden und hatte eigentlich vor, aufzustehen. Hab mich aber doch entschieden, um Bett zu bleiben und eine Stunde zu lesen. Danach wurden meine Augen so müde und als ich sie das zweite Mal öffnete, war es schon Mittags um 1, so richtig wach hab ich mich allerdings immer noch nicht gefühlt. Nach ner Dusche ging’s mir schon besser. Hab gemütlich „gefrühstückt“ und nochmal die letzten Adressen für Boston rausgesucht sowie angefangen meine Tasche zu packen.

Am späteren Nachmittag war ich mit Marie ein bisschen spazieren und in einer Stunde werde ich dann zur Bahn laufen, um mit Karsten und Sara nach Philly zu fahren, wo uns der Bus dann 22 Uhr nach Boston bringt.

 

Habt alle ein schönes Wochenende, wir hören/sehen/lesen uns Sonntag! ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0