Tag 112: Ist eigentlich bald Halloween oder doch eher Fasching?

Ich habe heute ausgeschlafen und bin dann zu Sara gefahren, wo wir uns an ihren Laptop gesetzt haben, um ein bisschen zu recherchieren. Wir wollen nämlich übernächstes Wochenende einen Tagesausflug nach Boston machen. Es ist zwar nicht gerade um die Ecke, aber man könnte mit einem Nachtbus jeweils hin und zurückfahren... Ich muss noch herausfinden, ob meine Gasteltern mich an dem Samstag brauchen, aber theoretisch sollte das klar gehen. :)

Gegen Mittag haben wir dann noch Lina eingesammelt und sind nach Plymouth Meeting gefahren. Das ist so 20 Minuten entfernt und da gibt es auch eine Mall. Viel kleiner als die in King of Prussia, aber trotzdem schön. Der eigentliche Grund, warum wir da hin sind, war der Halloween-Store, der sich da drin befindet. Die Empfehlung hatte ich von Marie bekommen und es war auch ein echtes Erlebnis, muss ich sagen. In diesem Geschäft gab es jedes Kostüm, was man sich vorstellen kann. Und damit meine ich nicht nur gruselige Sachen wie Zombies, Gespenster, Hexen, Sensenmänner oder andere monsterartige Verkleidungen - nein, es gab von Polizist über Krankenschwester, Indianer, Ritter, Mickey Mouse bis hin zu Superman & co wirklich alles. Man kann wahlweise auch als Cupcake oder Wachsmalstift gehen... Also ich weiß ja nicht, was ich davon halten soll. Ich mein, das letzte Mal, das ich mich an Halloween verkleidet habe, ist wahrscheinlich fast 10 Jahre her. Aber hier wird das ja so richtig gehyped und es ist mehr Karneval als alles andere, hab ich das Gefühl. Meine Kinder haben ihre Kostüme auch schon... G geht als "Sophia the 1st" (irgendsone Prinzessin von einer Kinderserie hier) und E als Footballspieler. Find ich merkwürdig, aber ok. Vielleicht bin ich für sowas einfach zu spießig, ich weiß es nicht!

Nachdem sich die Mädels in unzählige Verkleidungen geschmissen und am Ende sogar jeder ein Kostüm gekauft haben, sind wir noch rüber zu H&M. Hab mich aber zurückgehalten und nur einen Schal und Socken mitgenommen (war beides nötig!). Wir haben uns dann noch was zu essen gesucht und spontan entschieden, einen Filmabend bei Lina zu machen. War ganz entspannt und ein netter Ausklang des Wochenendes!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0