Tag 92: Ein Viertel ist schon um!!!

Heute ging mein dritter Monat hier zu Ende. Ich kann gar nicht sagen, ob es sich auch so anfühlt oder nicht. Also ich bin auf jeden Fall hier „angekommen“ mittlerweile. Es ist zur Normalität und Alltäglichkeit geworden. Trotzdem entdeckt man ab und zu noch Neues und Fremdes, was das Ganze wieder ein bisschen aufregender macht. Doch auch, wenn ich mich hier wohlfühle und jedes Mal wieder in den Flieger steigen würde, um in dieses „neue Zuhause auf Zeit“ zu starten, hab ich schon für mich entschieden, dass ich nicht für immer mein Leben hier verbringen wollen würde. Also ihr braucht euch keine Sorgen machen: Ich komme definitiv wieder! ;)

Heute Morgen hat mich Marie zum Breakfast eingeladen und guess what!? Sie hatte DEUTSCHES VOLLKORNBROT!!! Haben ihre Eltern eingeschweißt in ihrem Geburtstagspäckchen mitgeschickt. Ey nach ’nem viertel Jahr mal wieder vernünftiges Brot zu kauen war schon ein tolles Erlebnis! Generell ordentlich zu frühstücken… mit einem Glas frisch gepressten Orangensaft, Frischkäse/Butter, Wurst und Tomaten. Wie im Himmel sag ich euch!

In meiner Freizeit hab ich mit meinen Eltern und Anni geskyped, war einkaufen und noch ein paar andre Erledigungen machen. Dann musste ich um 3 G von der Schule abholen und gegen 4 E vom Bus. Em hat ihn dann zum Soccer gefahren und da C auch schon zu Hause war, hatte ich quasi schon Feierabend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0