Tag 80: Ich bin zu unkreativ für einen Titel

Nachdem ich heute früh meine Kids „abgefertigt“ hatte, bin ich gleich mit Marie zum Y gefahren, um ein bisschen zu sporteln. Die Zeit vergeht echt schnell dort und nach 9 Uhr ist es auch relativ leer, sodass man sich a) weder großartig beobachtet fühlt und b) immer eins von den Geräten frei ist, was man nutzen will. Man muss dazu sagen, dass das Fitnessstudio vom Gebäude her halt ziemlich alt und irgendwie schäbig ist. Die Geräte sind zwar modern mit kleinen Fernsehern an jedem Stepper/Laufband und so was, aber die Räumlichkeiten sind halt auch nicht besonders groß. Doch das hat sich ja in zweieinhalb Wochen ja erledigt, wenn das Gym umzieht. Ich verlink euch hier mal die neue Anlage ;)

Nach unserem kleinen Workout sind wir nur fix nach Hause duschen und dann bei Panera Bread Mittagessen gewesen. Die haben da so ein tolles Angebot, bei dem man eine Tomatensuppe und einen „halben“ Salat nach Wahl (da ich euch ja schon oft genug über die Größenordnung von normalen Portionen hier aufgeklärt habe, könnt ihr euch vorstellen, dass ein „halber“ Salat trotzdem absolut sättigend ist) für nicht mal $10 bekommt. Und beides ist super lecker! Ich bin dann nochmal für ein Stündchen nach Hause gefahren und musste dann schon los G aus der Schule abholen. Sie hatte am Morgen so geweint als ich sie in die Schule gebracht habe, weil sie nicht wollte, dass ich gehe. Richtig herzzerreißend… Aber aus Mamas Kindergartenweisheiten hab ich gelernt, dass es nichts bringt noch stundenlang auf das Kind einzugehen und fünf Millionen Abschiedsküsse zu geben, von daher bin ich dann auch einfach knallhart gegangen. Doch ich weiß, dass sie immer nur ihre ersten 2 Minuten braucht und dann läuft das schon alles. War trotzdem süß als sie mir am Nachmittag dann nochmal gesagt hat, dass sie mich nicht gehen lassen wollte „because I love you so much, Josi!“. Hab ihr aber versprochen, dass ich sie nie dort vergessen und immer Punkt 3 Uhr auf sie warten werde. Das wurde mit einer dicken Umarmung besiegelt. Sollte von nun an klappen! ;)

Wir haben dann zusammen E vom Bus abgeholt und hier noch ein bisschen gespielt bis es Abendbrot gab. Meine Gasteltern sind heute Abend ausgegangen, weshalb ich ausnahmweise mal länger als 18 Uhr arbeiten muss. Hab die zwei Energiebündel halb 8 erst unter die Dusche bzw. in die Badewanne gesteckt gekriegt und ewig überzeugen müssen, sich die Zähne zu putzen. Also ich kann mich nicht erinnern, dass ich mich als Kind so dagegen gewehrt habe. Klar ist es nicht sonderlich aufregend, aber kein Grund einen Aufstand zu erheben sobald es heißt „Brush your teeth, please!“ Dasselbe gilt übrigens für den Gang auf die Toilette (Kinder sagen hier „to go potty“, hab ich mir mittlerweile auch schon angewöhnt, selbst wenn ich mit Erwachsenen rede, haha). Vielleicht ist es einfach das Alter, bei dem man sich gern allen möglichen Anforderungen widersetzt, egal worum es geht… Ich sollte hier mal den Gegenteiltag einführen und ihnen all diese Dinge verbieten, haha.

Jedenfalls hab ich beiden noch ein bisschen was vorgelesen und nun schlummern sie wie zwei kleine Engel. Ich setz mich gleich runter auf die Couch und schau noch irgendwas über Netflix bis Em und C zurückkommen. Dann geht’s auch für mich in’s Land der Träume! :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0