Tag 57: Skype-Marathon

Ich hatte heute frei, weil Em und C mit den Kindern den ganzen Tag in einem Freizeitpark verbracht haben. So war also erstmal ausschlafen angesagt, ausnahmsweise mal so richtig. Ich hatte mir meinen Wecker auf halb 11 gestellt und war zum ersten Mal seit knapp 2 Monaten zu dieser Uhrzeit wirklich noch im absoluten Tiefschlaf. Gut zu wissen, dass es noch „funktioniert“.

Dann habe ich tatsächlich, begonnen beim Frühstück, bis Nachmittag halb 5 mit allen möglichen Leuten daheim geskyped. Ich hab eine coole App gefunden, mit der Gruppen-Videochats möglich sind und so war unsere Vierer-Mädelstruppe vereint, obwohl jeder bei sich im Bette saß. Prima Erfindung!

Dann kam Marie kurz rüber und wir haben ein bisschen geschnackt. Irgendwann ist auch meine Family wieder nach Hause gekommen und wir haben zusammen Abendbrot gegessen. Zum Abschluss des Tages haben Marie und ich noch einen Abstecher zum FroYo-Laden gemacht und alte Erinnerungen von Bibi Blocksberg, Benjamin Blümchen & co aus unserem Gedächtnis gekramt. Den Mädchen und Jungen hier fehlt definitiv was in ihrer Kindheit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0