Tag 55: Bis tief in die Nacht

Ich bin heute relativ unmotiviert aufgestanden, das Wetter war allerdings zu schön, um drinnen zu hocken. Also hab ich mir ne Decke und die Zeitschrift, die in meinem Geburtstagspäckchen war, geschnappt und bin mit Marie in den Fairmount Park gefahren, der nur ca. 15 Minuten von uns entfernt ist. Wir haben im Supermarkt noch schnell was Essbares besorgt und dann schön gepicknickt. Leider musste Marie nachmittags eine Stunde arbeiten, wodurch wir gegen halb 3 wieder zurückgefahren sind. In der Zwischenzeit sollte ich dann eigentlich Nachforschungen anstellen, wie wir den Abend so verbringen könnten, aber so richtig effektiv war ich leider nicht. Letztendlich hat uns Desi gefragt, ob wir nicht Lust hätten, mit ihr und einer Freundin in Philly feiern zu gehen. Und mit ein bisschen Überwindung haben wir es tatsächlich geschafft, uns fertig zu machen und halbwegs in Schale zu schmeißen. Der Club war natürlich underaged, also ab 18, was eher nicht so cool ist, aber besser als nix. Vor der Tür haben wir noch einen netten Promoter kennengelernt, der uns dann auch mal mit in die "21+ Area" genommen hat, wodurch wir das Vergnügen hatten, auf einer erhöhten Etage auf Gittern über allen anderen an der Stange zu tanzen... Ähm ja. Wenn mich jemand fragen würde, wäre "awkward" das passende Wort, um diese Situation zu beschreiben. Aber gut, hier geht eh alles nach dem Motto "Völlig Wurscht, mich kennt eh kein Schwein". Von daher haben wir auch dieses heikle Erlebnis im wahrsten Sinne des Wortes gut über die Bühne gekriegt und uns gegen 1 Uhr wieder aus dem Staub gemacht. Die Musik war teilweise doch sehr anstrengend und von den aufdringlichen Typen brauch ich gar nicht erst anzufangen. Wir waren gerade wieder bei unserer Garage angekommen, in der wir Desis Auto abgegeben hatten, da standen auf der anderen Seite auf einmal zwei Polizisten auf Pferden. Das ist ja relativ typisch für hier, dass die Officer durch die Straßen reiten. Da muss natürlich noch ein Foto her! Also haben wir einfach zwei fremde Typen angequatscht, die im selben Moment vorbeigelaufen sind, ob sie nicht mal eben auf den Auslöser drücken könnten. (Leider ist es aufgrund mangelnder Lichtverhältnisse nicht so haarscharf geworden.) Und weil uns hier jeder an unserem Akkzent erkennt, kamen wir mit den beiden Burschen ins Gespräch. Geendet hat das Ganze damit, dass wir bis 4 Uhr früh mit ihnen in einer Bar gesessen, gequatscht und gelacht haben. Zum ersten Mal habe ich hier männliche Amis kennengelernt, die nett, witzig, gebildet und dazu noch gutaussehend sind. Und alles nur wegen zweier Police Officer zu Pferde. Lange nicht so einen super Tag gehabt!!! :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0