Tag 53: Zwei kranke Hühner

Es musste ja so kommen.

Während E schon langsam wieder auf dem Weg der Besserung ist, stieg heute das Fieberthermometer bei G bis auf 104.3, also knapp über 40 Celsius. Nun hatte ich auf einmal zwei kleine Schnuppies mit Fieber, die nichts essen wollten, nicht rausgehen wollten und nur nach Mami gefragt haben. Ich hab sie dann mehr oder weniger zur Bibo geschleift, aber da war blöderweise sone Story Time für Kleinkinder, wodurch ca. 15 Zwei- bis Dreijährige die Bücherregale mit den Kinderbüchern versperrt haben und wir so nur unsere alten Bücher zurückgeben konnten. Auf dem Rückweg hab ich beiden zur Aufmunterung bei Wawa einen Slushy gekauft und sie dann zu Hause ausnahmsweise mal ein bisschen Fernsehen schauen lassen. Am frühen Nachmittag ist E auf der Couch dann eingeschlafen. Ich hab G auch ins Bett gelegt und gesagt, sie solle ein kleines Mittagsschläfchen machen, aber nach 10 Minuten rief sie "Joooosi, is nap-time over??", haha. Hab dann knapp zwei Stunden mit ihr gespielt, bis E auch wieder wach geworden ist. Den Rest des nachmittags war ich nur mit Trösten und Kuscheln beschäftigt. E war auch zum ersten Mal auch so richtig verschmust und fast wäre noch ein Streit ausgebrochen, wem ich "gehöre", ach Mensch die kleinen Purzel... Und als Em dann kurz nach 5 nach Hause kam, war alles wieder halbwegs gut.

 

Ich war abends mit Hannah verabredet zum Cheesecake essen. Wir haben uns noch mit einer Französin und einer anderen Deutschen in King of Prussia getroffen, aber ohne Reservierung gehen die Chancen quasi gegen Null, sofort einen Tisch in der Cheesecake Factory zu kriegen zu dieser Uhrzeit. Man bekommt dann so ein Teil, was ein bisschen an einen übergroßen elektronischen Pieper erinnert, die immer an den Klamotten im Kaufhaus sind, und hat also nochmal Zeit durch die Geschäfte in der Mall zu schlendern, bis das Ding anfängt zu vibrieren und flimmern, um dir zu sagen, dass jetzt ein Plätzchen für dich freigeworden ist. Ganze 45 Minuten mussten wir uns noch die Zeit vertreiben, aber so wurde der Hunger wenigstens noch ein bisschen größer, was ja durchaus gut ist, damit am Ende auch der ganze Cheesecake reinpasst. Ich hab als kleinen Appetizer ein Flatbread mit gerösteter Birne, Wallnüssen, Blauschimmelkäse und Rucola gegessen. Klingt seltsam, aber war echt lecker. Natürlich war dann nicht mehr genug Platz in meinem Bauch für das Stück Kokos-Schoko-Käsekuchen, aber alles kein Problem. Der Kellner bringt einem einfach eine kleine Box und so kann ich den Rest morgen zum Frühstück genießen. ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0