Tag 43: Happy Birthday to me

Dadurch, dass ich gestern Abend ja schon beglückwünscht wurde, hatte ich erwartet, dass der heutige Tag hier dann eher unspektakulär wird, was sich vorerst auch so bestätigt hatte. Ich meine, es ist ja ein normaler Arbeitstag gewesen. Heißt: morgens um 7 aufstehen, Kinder fertig machen und zum Camp fahren, 6 Stunden Freizeit (in der ich mir dann gefühlte 478 Facebook-Glückwunsch-Posts durchlesen durfte und glücklicherweise auch persönlich mit einigen Menschen sprechen konnte... Danke euch!) Um 3 dann die Kids wieder eingesammelt und hier den Nachmittag hauptsächlich mit malen und basteln verbracht.

Das einzig aufregende vor Ort, auf das ich heute noch gehofft habe, war dann das Au Pair Meeting. Treffpunkt war eine Frozen-Yogurt-Bar mit Karaoke. Richtiges Highlight also... Letztendlich habe ich ganze 15 Minuten dort verbracht, da zwei Mädels sich dann auf den Weg zu einer Geburtstagsfeier von einem anderen Au Pair aus unserer Gruppe gemacht haben und das klang relativ verlockend, weshalb ich mich den beiden angeschlossen habe. Was sich letztendlich als die beste Entscheidung des Tages erwiesen hat. So saß ich eine halbe Stunde später mit insgesamt 8 anderen Au Pairs in der Cheesecake Factory (Restaurant, das - wie der Name schon sagt - für seine überaus leckeren und vielfältigen Käsekuchen bekannt ist), wo Jenny (das andere Geburtstagskind) und ich erstmal ein Ständchen von den Kellnern gekriegt haben, während sie unsere Cheesecakes servierten: http://www.instagram.com/p/cp-_4pxO7F/

Das witzige war, dass in den 2 Stunden, die wir da drin saßen, sieben Mal (!) "Happy Birthday" aus jeweils einer anderen Ecke kommend durchs Restaurant schallte. Tja, 5.8. scheint ein beliebtes Datum zu sein ;)

Jetzt muss ich mich erstmal daran gewöhnen, "Neunzehn" zu sagen, wenn sich jemand nach der Anzahl meiner bisherigen Lebensjahre erkundigt. Ist irgendwie ein komisches Alter. Doch davon mal abgesehen, fühlt man sich hier eh wieder wie 15, da man nichtmal Bier kaufen kann, bevor man das 21. Lebensjahr erreicht hat. Aber Hauptsache mit 16 allein Autofahren, gar kein Problem.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0