Noch 80!

Man kann quasi zusehen, wie die Zeit davonfliegt. Allerdings hätte ich auch nichts dagegen, schon mal 4 Wochen vorzuspulen… Immerhin wären dann die Prüfungen schon durch und es würden nur noch Dinge vor mir liegen, auf die ich mich freuen könnte. Aber nö. Erstmal wollen Brecht, Goethe, Hoffmann und Konsorten mir noch die nächsten Tage versüßen, bevor es dann übergeht zu Einstein, Thomson und Newton bishin zu Pytagoras & co.
EUPHORIE, wo bleibst du?

Zur Abwechslung bin ich dann heute mal auf verschiedenen Ämtern rumgetigert und habe das polizeiliche Führungszeugnis beantragt sowie den internationalen Führerschein abgeholt. Zwei Sorgen weniger.

 

Vorgestern Nacht habe ich mal wieder bisschen Facebook durchstöbert und bin in einer „Au Pair in Pennsylvania“- Gruppe auf einen netten Jungen gestoßen, der zufälligerweise genau eine Straße von meiner Gastfamilie entfernt wohnt. Leider ist sein Jahr eine Woche bevor ich komme zu Ende. Aber es soll wohl eine Nachfolgerin geben aus Hamburg. :)
Tja, und wie es der Zufall so will, kennt er auch das vorherige Au Pair meiner Gastfamilie, also quasi das Mädchen, das von Sommer ’11 – ’12 da war. Natürlich erfolgte sofort die Weiterleitung und so habe ich gestern eine knappe Stunde mit ihr telefoniert. War richtig toll! Sie hat total viel von ihren damaligen Erfahrungen berichtet und mir auch so einfach ganz viel Mut gemacht und bestätigt, dass es die beste Entscheidung war, ihnen zuzusagen!
Hiermit ein riesengroßes DANKE an Mark Zuckerberg für seine großartige Erfindung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0